Evangelisches Dekanat Vogelsberg

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanats Vogelsberg zu Ihnen passen. Wir sind jederzeit offen für Ihre Anregungen. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Evangelisches Dekanat Vogelsberg bietet Raum für alle Beteiligten und sucht ehrenamtliche Mitwirkende

          Mit Friedensandachten, Ruheräumen und Beobachtungen zur Deeskalation beitragen

          Das Evangelische Dekanat Vogelsberg schickt Beobachterteams in den Dannenröder Forst. Kirchengemeinden bieten Ruheräume, es gibt Friedensgebete. Aus dem Dekanat heißt es dazu: "Für uns ist es wichtig, unsere kirchliche Haltung mit Leben zu füllen."

          Foto: Traudi Schlitt

          Coronabedingte Veränderungen der Arbeitskultur fordern künftig viele Weichenstellungen

          Norbert Kelbassa erneut in die GMAV gewählt

          Für Norbert Kelbassa vom Evangelischen Dekanat Vogelsberg ist es eine Herzensangelegenheit, sich für die Rechte und Anliegen der Mitarbeiter*innen innerhalb der EKHN einzusetzen. Dieser Tätigkeit kann er jetzt weitere vier Jahre in der GMAV, der Gesamtmitarbeitervertretung der EKHN, nachgehen. Der 62-Jährige wurde jetzt erneut in den Vorstand des Gremiums gewählt.

          Norbert Kelbassa hält das „kirchliche Arbeitsrecht“ in seinen Händen Patricia Luft

          Gut angenommen: das Angebot #pilgernzuhause um den Lautertaler Totenköppel

          „Etwas in Gang bringen“ – meistens sich selbst

          Die Natur vor der Haustür entdecken, liegt im Trend. Spiritualität erleben ebenso, und idealerweise kann man beides verbinden, in dem man gewissermaßen „um den Kirchturm herum“ pilgert.

          Foto: Franziska Wallenta

          Dr. Katrin Stückrath offiziell als Pfarrerin in Altenschlirf begrüßt

          Solidarität hilft den Abstand zu verringern

          „Sie sind bereit, Ihre Gaben in den Dienst der Gemeinde zu stellen – Gott sei Dank.“ Mit diesen Worten wünschte Anja Kraft-Eifert, Vorsitzende des Kirchenvorstandes in Altenschlirf, der Theologin, die zunächst für zwei Jahre von der Westfälischen Landeskirche nach Hessen ausgeliehen wird, einen gesegneten Beginn ihrer Arbeit im Vogelsberg.

          Filmteam besucht Angersbacher Gemeinschaftsgarten

          Umweltministerium wählt Klimakids unter 800 Projekten aus

          Der „Hessische Tag der Nachhaltigkeit“ ging jetzt am Donnerstag in die sechste Runde. An diesem Aktionstag wird Nachhaltigkeit durch unzählige Veranstaltungen und Aktionen landesweiten erlebbar: Die Menschen in Hessen können sehen, schmecken, hören und fühlen was hinter dem Gedanken eines nachhaltigen Lebensstils steckt. Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Institutionen, Unternehmen und viele Menschen haben auch dieses Jahr gezeigt, wie sie sich engagieren. Mit dabei: die „Klimakids“ mit ihrem Gemeinschaftsgarten in Angersbach. Sie wurden sogar vom Hessischen Umweltministerium aus mehr als 800 Projekten ausgewählt, um ihr Projekt in einem Imagefilm vorzustellen.

          Ein vom Land Hessen beauftragtes Filmteam schaute den Klimakids in ihrem Gemeinschaftsgarten in Angersbach beim Gärtnern über die Schulter. Patricia Luft

          Kerstin und Michael Gütgemann als neues Pfarrehepaar in Angersbach eingeführt

          Feierlich, coronakonform und open air

          Zwar sind Kerstin und Michael Gütgemann bereits seit dem 1. April in den Kirchengemeinden Angersbach-Rudlos und Landenhausen als Pfarrer*in im Dienst, doch ihre offizielle Amtseinführung musste coronabedingt erst einmal verschoben werden. Das Warten darauf hatte jetzt am Wochenende endlich ein Ende. Im Beisein von etwa 120 Gästen wurde das Pfarrehepaar in Angersbach nun endlich offiziell begrüßt – feierlich, coronakonform und open air.

          Gütgemann

          Brot für die Welt erneut mit sehr gutem Ergebnis im Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

          Deutliches Spendenplus – 64.000 Euro aus dem Vogelsberg

          Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 5.075.337 Euro aus dem Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau erhalten (EKHN). Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein deutliches Plus in Höhe von 347.912 Euro (8 Prozent). Allein die Kollekten aus den Erntedank- und Heiligabendgottesdiensten betrugen 1.702.445,17 Euro.

          Helge Bendl

          Weitere Nachrichten

          Logo der KV-Wahl 2021

          09.09.2020 ast

          Online-Workshops zur KV-Wahl

          Im Juni 2021 wird in allen Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gewählt. Damit sehen sich auch die Gemeinden zwischen Limes und Vulkan vor zahlreichen Herausforderungen – besonders vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. Diese Herausforderungen sind Themen von zwei Video-Workshops der regionalen Ehrenamtsakademie für Kirchenvorstände.
          Menschen mit Abstand in der Kirche, im Vordergrund Desinfektionsmittel.

          09.09.2020 pwb

          Neue Corona-Dokumente

          Hessen und Rheinland-Pfalz haben ihre Corona-Verordnungen aktualisiert. Der Krisenstab der EKHN hat nun seine Empfehlungen und Muster angepasst. Die Dokumente wurden an die Gemeinden und Einrichtungen verschickt und stehen auch auf dieser Website zum Download bereit.
          Demokratie stärken

          09.09.2020 epd/red

          Kirche an Politik: Lebensgeschichten sollen gehört werden

          Auch in der evangelischen Kirche wächst das Unbehagen über den zunehmenden Einfluss demokratiefeindlicher Tendenzen in der Gesellschaft. Ein Papier aus Mainz macht der Politik Vorschläge, was sie dem entgegenhalten könnte.
          Flüchtlinge suchen Hilfe in der Krise

          09.09.2020 vr

          Eine Frage der Zeit: Brandkatastrophe in Moria

          Bereits im März hatte der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung vor den katastrophalen Zuständen in griechischen Flüchtlingslagern wie Moria gewarnt. Nun ist eingetreten, was viele Expertinnen und Experten lange befürchteten: Das Camp auf der Insel Lesbos ist durch einen Brand fast völlig zerstört worden.

          09.09.2020 bj

          Feuer in Moria sind ein Fanal der Hoffnungslosigkeit und Wut

          Im völlig überfüllten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos sind vergangene Nacht mehrere Feuer ausgebrochen. Das Camp wurde evakuiert. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie: „Das Worst-Case-Szenario ist nun eingetreten, vor dem wir seit Monaten warnen: Die Feuer in Moria sind ein Fanal der Hoffnungslosigkeit und Wut, weil noch immer keine menschenwürdige Lösung gefunden wurde. Hier tragen wir, Deutschland und die EU, die Verantwortung.“

          28.08.2020 plu

          Rad-Land-Fluss: Radpilgern geht in die nächste Runde

          Unser Radpilgern geht in die nächste Runde! Mit vielen Rad-Wander-Wegen bietet sich die oberhessische Landschaft zum gemeinsamen Erkunden, Erleben und Genießen geradezu an – umso mehr in Zeiten, in denen das Gute so nah liegt. Einen Rückblick auf die vergangenen Veranstaltungen sowie Infos zu den kommenden.

          27.08.2020 bj

          Flüchtlingsaufnahme seit 2015 eine Erfolgsgeschichte!

          Die Diakonie Hessen zieht zusammen mit dem Initiativausschuss für Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz und PRO ASYL fünf Jahre nach dem „Sommer der Flucht“ Bilanz. „Wir stellen fest: Die Aufnahme von fast 900.000 Geflüchteten im Jahr 2015 ist aufs Ganze gesehen eine Erfolgsgeschichte“, resümiert Carsten Tag, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen. Die drei Organisationen fordern, dass Deutschland auch jetzt eine erhebliche Zahl von Flüchtlingen in Not aufnimmt.
          Marburger Studenten-WG mit Flüchtling

          27.08.2020 red

          Bilanz der Flüchtlingsaufnahme: #offengeht

          Mit der Erklärung #offengeht erinnern mehrere Organisationen daran, wie gut die Aufnahme Geflüchteter seit 2015 funktioniert hat. Und fordern, dass mehr geflüchtete Menschen nach Deutschland kommen dürfen.
          Jeder Cent zählt

          27.08.2020 red

          Corona-Nothilfe gegen Armut kommt an

          Die Spendenbereitschaft zur Corona-Nothilfe der Diakonie Hessen ist bisher "überwältigend". Alleine von den Fans der Eintracht Frankfurt flossen 80.000 Euro an die Diakonie Hessen. Die Spendenaktion für Menschen in Not geht weiter.
          Neue Sinnfluencer und Sinnfluencerinnen bei Yeet

          27.08.2020 red

          Zwölf neue Gesichter im evangelischen Contentnetzwerk yeet

          Zwölf neue Sinnfluencer und Sinnfluencerinnen gehören jetzt zu Yeet, dem evangelischen Contentnetzwerk. Sie bringen ihren Glauben in Form von Sinnfragen, Werten und gesellschaftlichen Fragen über Instagram oder Youtube bei jungen Menschen ins Gespräch.

          Tageslosung

          Losung und Lehrtext für Mittwoch, 30. September 2020
          Ich glaube, auch wenn ich sage: Ich werde sehr geplagt. Psalm 116,10
          Selig ist, wer Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen, die ihn lieb haben. Jakobus 1,12

          Oft gesucht

          Aktuelle Programme

          to top